Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Biologika und Immunsuppressiva Therapie 
  • Ernährungswissenschaftliche Beratung und Therapie
  • Klinische Studien 
  • Endoskopischer Magenballon
  • Diagnostische und interventionelle Endoskopie (Polypektomie, Mukosectomie, Drainagen, PEG, Stentimplantationen, Ballondilatation)

Wir über uns

Prof. Dr. med. Tanja Kühbacher ist Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie und Chefärztin der Abteilung Gastroenterologie am Asklepios Westklinikum Hamburg und Professorin für Gastroenterologie an der Christian Albrechts Universität zu Kiel.

Als Expertin für Gastroenterologie betreut Prof. Kühbacher mit ihrem Team Patienten mit allen Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Leber, der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse. Prof. Kühbacher ist eine ausgewiesene, international anerkannte Spezialistin für die Behandlung von entzündlichen Erkrankungen, insbesondere die Behandlung von Patienten, die an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa und Morbus Crohn) leiden. Sie ist dafür international ausgezeichnet worden und wird auch seit mehreren Jahren in Folge als Top Medizinerin für Gastroenterologie und Chronisch entzündliche Darmerkrankungen in der Focus-Liste geführt. Als Darmspezialistin in Hamburg forscht sie zum einen an den Ursachen für chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen, zum anderen ist sie an der Entwicklung und Erprobung neuartiger Medikamente zur Behandlung dieser belastenden Erkrankungen beteiligt. Prof. Kühbacher kann nicht nur alle weltweit etablierten Diagnostik-und Therapiekonzepte anbieten, sondern auch im Rahmen von Studien ganz neue Behandlungen durchführen. In der Hochschulambulanz am Asklepios Westklinikum werden ambulant und auch stationär Betroffene von entzündlichen und/oder autoimmunen Erkrankungen des gesamten Magen-Darmtraktes, der Leber und Bauchspeicheldrüse interdisziplinär behandelt. Wöchentliche interdisziplinäre Grand Rounds aus Dermatologen, Rheumatologen, Augenärzten, Gastroenterologen, Chirurgen und Pulmonologen besprechen die Patienten und behandeln ggf. gemeinsam. Auch die enge Zusammenarbeit mit der Psychosomatik, Selbsthilfegruppen und dem abteilungseigenem Team von Ökotrophologen (Ernährungswissenschaftlern) stellt ein Alleinstellungsmerkmal dar.

In der Diagnose von gastroenterologischen Erkrankungen kommen modernste Verfahren zum Einsatz. Mithilfe der Endoskopie gelingt ein Einblick in das Innere des Körpers, von auffälligen Stellen können Proben genommen oder gar Polypen und Tumoren entfernt werden. Auch zum Stillen von Blutungen im Magen-Darm-Trakt wird die Endoskopie eingesetzt. Alle üblichen endoskopischen Verfahren werden in der Abteilung von Frau Prof. Kühbacher durchgeführt, beispielsweise die Stentimplantation und Ballondilatation, die Kapselendoskopie oder die ERCP (Spiegelung der Gallengänge und des Bauchspeicheldrüsengangs) und die Lithotripsie und TIPS-Anlage (ein Stent in der Pfortader bei Aszites (Bauchwasser) bei Leberzirrhose.

Mithilfe der Sonographie (Ultraschalluntersuchung) können schmerzfrei und ohne Strahlenbelastung die inneren Organe wie Darm, Leber, Nieren und Milz untersucht werden. Die Durchblutung von Organen wird häufig mit einem speziellen Ultraschallverfahren, der farbkodierten Duplexsonographie (FKDS), überprüft. Bei der Unterscheidung von gutartigen und bösartigen Veränderungen wird auch die Kontrastmittel-Sonographie eingesetzt. Manchmal ist es notwendig, den Ultraschallkopf in den Körper (z.B. in den Magen oder das Rektum) einzuführen (Endosonographie), ein Verfahren, mit dem beispielsweise Gallenwegssteine und Tumoren der Leber, Gallengänge und in der Bauchspeicheldrüse leichter und sicherer diagnostiziert werden können.

Alle Krebserkrankungen des Magen-Darmtraktes, der Leber, Galle und Bauchspeicheldrüse können diagnostiziert und behandelt werden. Es finden wöchentliche Tumorboards statt und eine am Haus ansässige onkologische Praxis ermöglicht auch die ambulante Weiterbetreuung.

Hervorzuheben ist auch die exzellente Zusammenarbeit mit der Chirurgie. Patienten werden, falls eine Operation ansteht gemeinsam betreut und können mikroinvasiv, mit kleinster Schlüssellochtechnik operiert werden.
Ein weiterer Schwerpunkt ist die Diagnostik und Therapie von Adipositas am Klinikum. Ein Experten-Team aus Gastroenterologen, Endokrinologen, Chirurgen, Psychologen, Physiotherapeuten und Ökotrophologen steht den Betroffenen zur Verfügung.

Auch Infektionen wie Durchfallerkrankungen oder unklarem Fieber werden effizient und schnell behandelt. Spezielle Isolationszimmer abgetrennt von den normalen Stationen ermöglichen eine schnelle und sichere Behandlung.

Um den Gründen für Durchfälle, Blähungen, Übelkeit und anderen Verdauungsbeschwerden auf den Grund zu gehen, setzt Prof. Kühbacher auch H2-Atemteste (Wasserstoffexhalationstests) ein. Die Ergebnisse dieses Tests gehen dann auch in die ernährungswissenschaftliche (ökotrophologische) Beratung ein. So erhalten Patienten mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Störungen der Nährstoffaufnahme wertvolle Hinweise für den Umgang mit ihrer Erkrankung.

Diagnostisches Leistungsspektrum

  • Diagnostische und interventionelle Endoskopie (Coloskopie, Gastroskopie, Dünndarmenteroskopie, PTCD, ERCP, Bronchoskopie)
  • Kapselendoskopie (Dick-und Dünndarmkapsel) 
  • Diagnostische und interventionelle Radiologie (MRT, CT, Angiographie)
  • TIPS (Transjugulärer Intrahepatischer Portosystemischen Shunt )
  • Diagnostische und interventionelle Sonographie (Kontrastmittelsonographie,Farb-Duplexsonographie, Dopplersonographie)
  • Diagnostische und interventionelle Endosonographie des oberen und unteren GI-Traktes
  • Atemteste

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Behandlung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen (M.Crohn und Colitis ulcerosa mit Biologika, Immunsuppressiva und neuesten in Studien verfügbaren Medikamenten)
  • Diagnostik und Therapie von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und-allergien
  • Diagnostik und Behandlung von Krebserkrankungen des Magen-Darmtraktes, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse
  • Behandlung und Nachsorge von Fettleber und Hepatitis
  • Diagnostik und Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darmtraktes, Leber, Gallenblase und Bauchspeicheldrüse
  • Infektiöse und entzündliche Erkrankungen und Autoimmunerkrankungen
  • Adipositas-Behandlung
  • Behandlung vom Reizdarm

Besondere Angebote / Service / Zimmer

  • Hochschulambulanz
  • Ein-Bett-Zimmer mit Hotelstandard
  • Fremdsprachen in der Abteilung ( Arabisch, Englisch, Französisch, Russisch, Japanisch, Türkisch, Spanisch, Mazedonisch, Griechisch)
  • Ernährungswissenschaftliche Beratung
  • Psychosomatische Mitbetreuung
  • Heileurthymie
  • Klinische Studien
  • Klinik im wunderschönem Hamburger Westen mit Elbstrandnähe
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Gastroenterologie

Spezielle Krankheiten

  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (M.Crohn, Colitis ulcerosa, Kollagene Colitis)
  • Darmkrebs 
  • Nahrungsmittelallergien und -unverträglichkeiten
  • Reizdarm
  • Bauchspeicheldrüsenentzündungen (Pankreatitis) und Gallenblasenentzündung/Steine (Cholecystitis/Choledocholithiasis)
  • Fettleber, Hepatitis
  • Autoimmunerkrankungen

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Hamburgca. 20 km

Weitere Zertifikate des Experten

FOCUS 2016 - Gastroenterologie

FOCUS 2016 - Gastroenterologie

Weitere Ärzte


Raed Abu Hashem

Oberarzt

Dr.
Thomas Wörmann

Oberarzt

Dr.
Drvarov

Funktion und Studien

Dr.
Schunk

Station und Studien