Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Endoprothetik und Wechselendoprothetik aller großen Gelenke (Hüfte, Knie, Schulter) sowie Ellenbogen und Sprunggelenk
  • Septische Chirurgie und periprothetische Infektionen nach Tumorchirurgie interdisziplinär mit Tumor
  • Wirbelsäulenchirurgie: Halswirbelsäule, Brustwirbelsäule, Lendenwirbelsäule
  • Fuß- und Vorfuß-Operationen, Schultergelenkschirurgie
  • Schultergelenkschirurgie

Wir über uns

Leiter des ersten und derzeit immer noch einzigen Endoprothetik-Zentrums der Maximalversorgung in Berlin und Brandenburg des Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums in Berlin ist Prof. Dr. med. Heino Kienapfel.

In der Klinik für Spezielle Orthopädische Chirurgie und Unfallchirurgie mit Endoprothetik-Zentrum der Maximalversorgung und Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie beschäftigen sich Prof. Dr. Kienapfel und seine Kollegen mit gelenkchirurgischen Eingriffen, d.h. Gelenkspiegel-Operationen, künstlichem Gelenkersatz inklusive schwierigen Wechseloperationen sowie gelenkerhaltenen Eingriffen wie z. B. Umstellungs- und Korrekturosteotomien

Die Klinik erwarb im Jahr 2014 aufgrund der großen Erfahrung und der sehr hohen Fallzahlen als erste Klinik im Großraum Berlin-Brandenburg das Zertifikat eines Zentrums der höchsten Versorgungsstufe (EPZ-Max) für künstliche Hüft- und Kniegelenke.

Das besondere Plus

Eine besondere Spezialität von Prof. Dr. Kienapfel und seinen Mitarbeitern liegt auch in der interdisziplinären Behandlung von Infektionen im Knochen- und Weichteilgewebe (Zusammenarbeit mit Infektiologie (PD Dr. Arasteh & Dr. Stocker), Mikrobiologie (Labor Berlin Charite & Vivantes), plastische Chirurgie (DR. Spierer) und Gefäßchirurgie (Dr. Cataldegirmen und Dr. Rohde) sowie weiterhin in dem Bereich von gutartigen aber auch bösartigen Tumoren des Knochen- und Weichteilgewebes zusammen mit dem Vivantes Tumorboard (Prof. de Witt) , bestehend aus Onkologie, Radiologie, Hämatologie, Pathologie, Strahlentherapie, Allgemeinviszeral- und Thoraxchirurgie sowie Gefäßchirurgie. Ein weiterer Schwerpunkt von Prof. Kienapfel ist die Behandlung von Wirbelsäulenerkrankungen im eingegliederten interdisziplinären Zentrum für Wirbelsäulenchirurgie zusammen mit Fachkollegen aus Neurochirurgie (PD Dr. Cabraja) Neurologie (Prof. Mackert), Radiologie (PD Dr. Komm), Psychosomatik, physikalische- und Reha-Medizin und Physiotherapie ( Dr. Stock).

Die Fachexpertise

Prof. Dr. Heino Kienapfel ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit der Zusatzqualifikation Spezielle Orthopädische Chirurgie mit Hauptaugenmerk auf Erkrankungen der Hüfte, des Knie´s, des Fußes, hier insbesondere Endoprothetik und Wechselendoprothetik sowie Erkrankungen der Wirbelsäule. Als vormaliger Präsident der EORS European Orthopaedic Research Society und Autor vieler Publikationen verfügt er ebenso über eine große fachliche und wissenschaftliche Reputation und einem Forschungsschwerpunkt im Bereich der oben genannten Erkrankungen.

Die folgenden beispielhaften Verfahren und Maßnahmen bieten Prof. Dr. Heino Kienapfel und sein Ärzteteam am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikums in Berlin an:

  • Hüftendoprothetik mit Schwerpunkt auf minimalinvasive Techniken 
  • Hüftarthroskopien
  • Gelenkerhaltene Hüftgelenksumstellungs-Operationen 
  • Knieendoprothetik mit Schwerpunkt auf minimalinvasive Techniken
  • Kniegelenksarthroskopien 
  • Gelenkerhaltende Kniegelenks-Eingriffe insbesondere Korrekturosteotomien 
  • Sprunggelenksendoprothetik, Sprunggelenksarthroskopien und sprunggelenknahe Korrekturosteotomien
  • Schulterendoprothetik inkl. anatomischer Prothesen und inverser Schulterprothesen sowie Frakturprothesen
  • Schultergelenksarthroskopien inklusive Erkrankungen der Rotatorenmanschette und Labrumläsionen sowie Schultergelenksinstabilitäten 
  • Ellenbogengelenksendoprothetik und Ellenbogengelenksarthroskopien sowie offene Ellenbogengelenkseingriffe
  • Wirbelsäulenchirurgie: alle degenerative, traumatische, infektiöse und auch Tumorerkrankungen
  • Fuß- und Vorfuß-Operationen z.B. Korrektur angeborener und erworbener Fußdeformitäten und Arthrosen.
  • Septische Chirurgie bei z. B. infizierten Gelenkendoprothesen sowie septischen Endoprothesenlockerungen, aber auch zur Sanierung von chronischen und akuten Knochen- und Weichteilinfektionen
  • Kinderorthopädie Standardverfahren der am häufigsten vorkommenden kinderorthopädischen Erkrankungen
  • Tumorchirurgie des gesamten Spektrums kurativer aber auch palliativer Eingriffe mit enger Kooperation mit dem Vivantes Tumorzentrum Süd-West

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Hüftendoprothetik mit Schwerpunkt minimalinvasiver Techniken, Revisionshüftendoprothetik, Hüftarthroskopien
  • Knieendoprothetik inkl. minimalinvasiv und ggf. Navigation
  • Prothesenwechseloperationen mit Spezialoperationen und Spezialindividual-Revisionsprothesen
  • Schulterendoprothetik inkl. aller schulterendoprothetischen Versorgungsformen 
  • Ellenbogengelenksendoprothetik 
  • Sprunggelenksendoprothetik und Zehengelenksendoprothetik
  • Gelenkerhaltende und gelenkrekonstruierende Eingriffe: Knorpelregenerative Verfahren (OATS, Mikrofrakturierung, Pridie-/Ficat-Bohrungen MACT, Umstellungsoperationen, Verlängerungs- und Verkürzungsosteotomien, Acetabuloplastiken und Hüftpfannenschwenkosteotomien)
  • Wirbelsäulenchirurgie: LWS, BWS, HWS, ventrale und dorsale Verfahren, mikroskopische Dekompressionen und Nukleotomie, offene und mikroskopische Spinalkanalerweiterungen HWS, BWS, LWS mit Neurolyse, dorsale und ventrale Fusionstechniken an HWS, BWS und LWS, alle notwendigen Techniken für degenerative angeborene entzündliche traumatische und tumoröse Erkrankungen an HWS, BWS und LWS
  • Fuß- und Vorfuß-Operationen: Korrektur angeborener Fußdeformitäten, Arthrodesen der Fußgelenke, Korrekturosteotomien am Vorfuß
  • Schultergelenkschirurgie: Offene und arthroskopische Labrumrefixation, offene und arthroskopische subacromiale Dekompression und Rekonstruktion der Rotatorenmanschette
  • Septische Chirurgie: Ein- und zweizeitige Wechseloperationen bei infizierten Gelenkendoprothesen und septischen Endoprothesenlockerungen zusammen mit dem interdisziplinären Zentrum für Infektionen am Bewegungsapparat, Sanierung von chronischen und akuten Knochen- und Weichteilinfekten
  • Kinderorthopädie: Konservative und operative Behandlung angeborener Fußdeformitäten, intertrochantäre Umstellungsosteotomien und Acetabuloplastiken sowie Hüftpfannen- und Beckenosteotomien, Morbus Perthes, Epiphysiolyse etc. 
  • Tumorchirurgie: kurative und palliative Eingriffe bei allen malignen Erkrankungen des Knorpel- und Knochengewebes in Kooperation mit dem Tumorboard inklusive Versorgung mit Spezialtumorendoprothesen 
  • Frakturen und Pseudarthrosen: Operative Stabilisierung von Frakturen in allen Skelettabschnitten mittels winkelstabilen Plattensystemen, Marknagelsystemen sowie Fixateur-Externe-Osteosynthesetechniken 

Besondere Angebote / Service / Zimmer

Komfortklinik für privat versicherte, beihilfeberechtigte, internationale sowie selbstzahlende Patienten/innen
Komfortzimmern mit umfangreichen Serviceleistungen
optionale ärztliche Wahlleistung / Chefarztbehandlung
Betreuung durch speziell geschultes Pflege- und Servicepersonal
gesamtes medizinisches Spektrum des Auguste-Viktoria-Klinikums

Zimmerausstattung

  • Elektrisch verstellbares Komfortbett mit bestem Liegekomfort
  • Safe
  • Servicekräfte sorgen für Ihr Wohlbefinden und erfüllen persönliche Wünsche
  • Hochwertig ausgestattetes eigenes Badezimmer mit Dusche und WC
  • Handtücher und Bademantel
Nach vorheriger Absprache besteht die Möglichkeit, zum gültigen Tarif einen Angehörigen in Ihrem Zimmer unterzubringen.
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Endoprothetik

Spezielle Krankheiten

  • Gelenkarthrose
  • Protheseninfektion
  • Prothesenlockerung
  • Wirbelsäulenerkrankungen
  • Knochentumoren
  • Frakturen und Pseudarthrosen

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Berlin Tegel (TXL)ca. 15 km
  • Berlin Brandenburg Internationalca. 22 km