Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Operationen am Dickdarm, Enddarm und After
  • Stuhl-Inkontinenztherapie
  • Operationen bei Mastdarmschwäche
  • Operationen bei Verstopfung
  • Operationen bei Beckenbodensenkung
  • Schlüssellochchirurgie bei Darmerkrankungen

Wir über uns

Dr. Tom Kirchner in Berlin ist Experte für chirurgische Proktologie am MIC. Dort ist er außerdem Teamchef des Zentrums für Koloproktologie und Beckenbodentherapie CPCC. Gleichzeitig ist der Experte für chirurgische Proktologie auch Leiter des zertifizierten Kompetenzzentrums für chirurgische Koloproktologie und Leiter des zertifizierten Kompetenzzentrums für Minimal Invasive Chirurgie.

Insbesondere als Experte für chirurgische Proktologie zählt Dr. Kirchner am MIC Berlin folgende Schwerpunkte zu seinem Tätigkeitsbereich: die Dickdarmchirurgie und Enddarmchirurgie mit der Proktologie als Bestandteil. Die Beckenbodenchirurgie, die onkologische Chirurgie, die Magenchirurgie und auch die Schilddrüsenchirurgie zählen ebenfalls zu den Behandlungen, die Dr. Tom Kirchner durchführt.

Zu den speziellen Behandlungsschwerpunkten des Experten für chirurgische Proktologie Dr. Kirchner in Berlin gehören die OP am Dickdarm, die Enddarm-OP und chirurgische Eingriffe am After. Außerdem OP bei Mastdarmschwäche, OP bei Verstopfung und OP bei Beckenbodensenkung. Bei diesen Eingriffen nutzt der Experte für chirurgische Proktologie Dr. Kirchner in Berlin wenn möglich Schlüssellochchirurgie (laparoskopisch) bei Darmerkrankungen. Durch die operativen Eingriffe kann Dr. Kirchner außerdem die Stuhl-Inkontinenztherapie unterstützen und durchführen.

Zu den Krankheiten, die durch den Experten für chirurgische Proktologie behandelt werden, gehören neben Dickdarmkrebs und Enddarmkrebs, die Divertikulitis, Analfisteln und Rektozelen. Außerdem kann Dr. Kirchner in Berlin mittels chirurgischer Eingriffe Hämorrhoiden und Analkrebs behandeln.

Alle OPs der Proktologie werden durch den Experten für chirurgische Proktologie und sein Team minimal-invasiv (Schlüssellochtechnik) durchgeführt. Denn aufgrund des enormen medizinischen Fortschritts und technischen Neuerungen ist es den Chirurgen möglich trotz eines nur kleinen Hautschnittes OPs durchzuführen, die den gleichen Wegen folgen, wie ein offener Eingriff. Dafür wird nach der Eröffnung der Bauchhöhle mit einem kurzen Hautschnitt Kohlendioxid in die Bauchhöhle geleitet. Im Anschluss kann eine Bauchspiegelung (Laparoskopie) durchgeführt werden, die dem Experten für chirurgische Proktologie und minimal-invasive Chirurgie eine einwandfreie Sicht auf die inneren Organe und den Bauchinnenraum bietet.

Durch die Möglichkeiten der minimal-invasiven Chirurgie, auch im Rahmen der chirurgischen Proktologie, entstehen für den Patienten erhebliche Vorteile. Denn die minimal-invasive Chirurgie ist eine schonende OP-Technik, bei der nur ein kleiner Hautschnitt durchgeführt werden muss. Durch diesen entstehen kaum Vernarbungen oder Verwachsungen. Die minimal-invasiven OP-Techniken führen in Folge also auch zu geringeren Schmerzen, einem kürzeren Krankenhausaufenthalt und dadurch auch zu weniger Komplikationen nach der OP. Zu diesen können die Lungenentzündung, Lungenembolien oder Thrombosen gehören.

Neben den Kenntnissen der minimal-invasiven Chirurgie ist es für den Experten für chirurgische Proktologie auch essentiell sich mit den diffizilen Gegebenheiten und komplizieren Strukturen des Verdauungstraktes bestens auszukennen. Nur so kann der Experte für chirurgische Proktologie die vielfältigen Krankheiten und Funktionsstörungen der der Verdauungsorgane behandeln.

Gleichzeitig ist der Experte für chirurgische Proktologie auch Leiter des Zertifizierten Zentrums für Koloproktologie und Beckenbodentherapie CPCC. Dort kümmert sich Dr. Kirchner nicht nur um die operative Therapie der Erkrankungen, sondern auch um die Nachsorge bei welcher der Beckenboden eine wichtige Rolle spielt. Dieser stützt und unterstützt das innere Organsystem und insbesondere den Dickdarm und Enddarm. Nach langwieriger Erkrankung oder einer OP kann dieses Organ seine Funktionalität einbüßen. Durch eine Beckenbodentherapie und die anhaltende Unterstützung des Experten für chirurgische Proktologie Dr. Kirchner kann es gelingen, dass der Darm und weitere innere Organe in ihrer Funktion unterstützt und gestärkt werden.

Therapeutisches Leistungsspektrum

  • Erkrankungen wie Divertikulitis
  • bösartige Neubildungen im Bereich von Dick- und Enddarm
  • Slow transit constipation
  • Beckenbodensenkung
  • Schmerzen
  • Verstopfung
  • Stuhlinkontinenz
  • ästhetisch-rekonstruktive Eingriffe im Genitalbereich
Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Chirurgische Proktologie

Spezielle Krankheiten

  • Divertikulitis
  • Dick- und Enddarmkrebs
  • Analfisteln
  • Rektozelen
  • Hämorrhoiden
  • Analkrebs

Anfahrt

Flughäfen in der Nähe

  • Flughafen Berlin-Tegel9 km