Spezielle Behandlungsschwerpunkte

  • Augenlidkorrekturen
  • Hornhauttransplantation (DMEK, DSAEK, DALK)
  • Perforierende Keratoplastik
  • Refraktivchirurgie
  • Ophthalmologische Onkologie / Lider
  • Strabologie

Wir über uns

Dr. Ulrich Schaudig ist Chefarzt der Augenklinik an der Asklepios Klinik Barmbek. Die Augenklinik Hamburg ist eine der größten im norddeutschen Raum. Hier wird das gesamte Spektrum der Augenerkrankungen behandelt, wobei alle gängigen und modernen diagnostischen und therapeutischen Verfahren angeboten werden. Zu den Erkrankungen, die der Augenspezialist behandelt, gehören beispielweise der Graue Star (Katarakt), der Grüne Star (Glaukom), Erkrankungen der Augenlider, Hornhauterkrankungen und Hornhauttransplantationen sowie die Frühgeborenenretinopathie. Besondere Schwerpunkte der Augenklinik Hamburg sind Tränenwegsoperationen, Makulaoperationen und Glaskörperoperationen. Außerdem wird in der Asklepios Klinik Barmbek eine Sehschule angeboten

Bei bestimmten Erkrankungen, wie beispielsweise Glaskörperblutungen, Netzhautablösungen oder diabetischen Netzhauterkrankungen, muss PD Dr. Schaudig ggf. eine Vitrektomie durchführen. Das bedeutet, dass der Glaskörper mithilfe eines Mikroskops und feiner Instrumente entfernen wird. Nun kann der Hamburger Augenspezialist - falls notwendig - Laserbehandlungen an der erkrankten Netzhaut durchführen oder den Glaskörperraum mit Gas oder einem Silikonöl füllen, um die Heilung zu unterstützen. Stellt er nach eingehender Untersuchung fest, dass der Patient unter einem vermehrten Tränenträufeln leidet, evtl. als Folge davon unter wiederkehrenden Bindehautentzündungen und Tränensackentzündungen, kann PD Dr. Schaudig eine Tränenwegsoperation empfehlen, um eine Stenose (Verengung) der Tränenwege zu beseitigen. Hierfür stehen an der Augenklinik je nach Ursache der Stenose mehrere operative Verfahren zur Verfügung, wie beispielsweise die 3-Snip-Operation (3-Scherenschlag-Verfahren) zur Erweiterung der Tränenwege, die Verwendung eines sehr feinen Bohrers (Mikrodrilldakryoplastik), die transkutane Dakrycystorhinostomie für die Schaffung eines neuen Abflussweges oder das Einbringen einer Tränenwegsprothese.

Krankhafte Veränderungen der Makula, die Stelle der Netzhaut, an der der Mensch am schärfsten sieht, führen zu einer Verschlechterung des Sehvermögens. Da diesen Erkrankungen unterschiedliche Ursachen zugrunde liegen können, werden an der Augenklinik der Asklepios Klinik Barmbek gründliche Untersuchungen durchgeführt. Neben der altersassoziierten Makuladegeneration gibt es verschiedene Erkrankungen der Makula, die ebenfalls das Sehen verschlechtern und mit zunehmendem Alter häufiger auftreten. Veränderungen an der Oberfläche der Netzhaut, die Ausbildung feiner Häutchen auf der Netzhaut bis hin zum Makulaloch (epiretinale Membran oder epiretinale Gliose) können operativ behandelt werden. Hierfür ist es erforderlich, dass zunächst der Glaskörper entfernt wird. Dann wird die feine Membran auf der Netzhautoberfläche beseitigt. Diese Operationen werden meist stationär durchgeführt. Die Eingriffe können in örtlicher Betäubung oder unter Vollnarkose erfolgen. Häufig werden sie heute mit einer Kataraktoperation kombiniert.

Leading Medicine Guide

Ausgesuchter Experte im Fachbereich Augenheilkunde

Spezielle Krankheiten

  • Hornhautverkrümmungen
  • Hornhauterkrankungen
  • Katarakt
  • Glaukom
  • Fehlsichtigkeit
  • Makuladegeneration

Hotels in Ihrer Nähe

Hotels in der Nähe von Hamburg Hotels in der Nähe von Hamburg

Anfahrt

Weitere Zertifikate des Experten